Aktuelles aus der Praxis


November 2019 

- ALS EINZIGE PRAXIS IN DER REGION - 

- Therapie von Fütter- und Schluckstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter - 

 

= "Kindliche Schluckstörung", "Fütterstörung", "kindliche Dysphagie"





Eine weitere Fortbildung und Qualifikation zum Thema "kindliche Schluck- und Fütterstörungen", da dieses Thema sehr viel Einfühlungsvermögen und Professionalität voraussetzt.


In der Fortbildung setzen wir uns im Rahmen der pränatalen Entwicklung mit den frühen Entwicklungsstufen von orofacialen Strukturen, der Sensibilität und der Koordination von Saugen, Schlucken und Atmen auseinander. Auch die Entstehung, Funktion und Überlagerung oraler Reflexe sowie die Hintergründe der Mund-Hand-(Augen)-Achse wurden erläutert. 

Im Bereich „kindliches Schlucken“ wurden die Unterschiede zum „Erwachsenen Schlucken“ aufgezeigt. Das physiologische kindliche Schlucken unter anderen Raumverhältnissen und die entsprechenden Schluck- und Saugphasen waren weitere Inhalte. 

Anschließend wurden ausführlich pathologische Muster anhand verschiedener Krankheitsbilder besprochen. Die Bereiche Anamnese und diagnostische Untersuchungen erläuterte die Dozentin ausführlich und gab erste Hinweise auf die Therapieansätze. Hier wurde auch der Kö.Be.S Kids (Kölner Befundbogen für Schluckstörungen für Kinder), den die Dozentin auf der Grundlage des Kö.Be.s (Kölner Befundbogen für Schluckstörungen von Ulrich Birkmann) gemeinsam mit Ulrich Birkmann entwickelt hat, besprochen und in Teilen genauer erklärt. 
Auch bei dem wunderbaren Ulrich Birkmann habe ich schon eine Fortbildung besucht!


Oktober 2019 - neue Zertifizierung 

 

Wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass Sophie Kötteritzsch die Fortbildung zur "zertifizierten Therapeutin der Gebärden unterstützen Kommunikation" erfolgreich abgeschlossen hat. 

 

Vor allem in der Therapie mit Late Talkern oder Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen oder - schwächen sowie in der Therapie von geistig behinderten Kindern kann sie dies einsetzen und so die Therapien auch damit deutlich unterstützen. 


Oktober 2019 - neue Mitarbeiterin

 

Wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass wir nun wieder Verstärkung in unserem Team haben.

 

Seit dem 14.10.2019 unterstützt uns  Frau

Gina Krupicka in Vollzeit in unserer Praxis.

 

Gina hat Erfahrung in der Therapie von Aussprache- und Grammatikschwierigkeiten sowie in der Therapie mit Erwachsenen und deren Wortfindungs- und Schluckstörungen.

Außerdem ist sie sehr an Fortbildungen interessiert um am Puls der Zeit zu arbeiten.

 

Ihre offene, ehrliche und freundliche Art kam in den ersten Tagen schon sehr positiv bei unseren Patienten an. 

 

Wir freuen uns auf eine wunderbare Zusammenarbeit! 


 

September 2019

- neue Teamfoto´s - 

 

Mitte September waren wir zum Fotoshooting in Magdeburg, auf der Hubbrücke.

Leider konnte Anne nicht dabei sein, im Herzen war sie es aber mindestens. :) 

 

 

Vielen Dank an den besten Fotografen "Stefan Mally", dass er Anne trotzdem dazu zaubern konnte, unsere humorvolle Art versteht und damit umgehen kann. 

Vielen Dank auch an "Conny Lehmbruch" für das zauberhafte Make up. Die liebe Conny hat sich mit Mary Kay selbstständig gemacht und wir gratulieren ihr auch hier noch einmal zu ihrer kürzlich bestandenen Prüfung! 

 

Der größte Dank geht natürlich an Sophie und Gina für die Bereitschaft und die gute Laune beim Fotoshooting.  :) 


Mai 2019 - Neue Fortbildungen

 

März 2019 - Demenz

April 2019 - Dysphagie

Mai 2019 - LRS & Dyskalkulie

Mai 2019 - Musiktherapeutische Elemente in der logopädischen Therapie

 

 

Wir können wieder viele neue Fortbildungen nachweisen. Dies ist uns sehr wichtig um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, da die Logopädie noch sehr jung ist und ständig neue Studien herauskommen.

 

Zuerst waren Sophie und ich in Hannover, wo wir einen Überblick über verschiedene Demenzarten und deren logopädische Therapie erfahren haben. Wir können leider keine Demenz aufhalten, aber wir werden versuchen den Stand und die Lebensqualität für eine gewisse Zeit zu erhalten.

Anschließend waren Anne und ich in Kühlungsborn, in wunderschönem Ambiente, direkt an der Ostsee und haben eine Crossover Fortbildung über Trachealkanülen - FEES (fiberoptic endoscopic evaluation of swallowing) - ALS (Amyotrophe LateralSklerose) durch Ulrich Birkmann bekommen. Nun sind wir in der Lage FEES Bilder und Videos noch genauer auszuwerten und entsprechende Therapiepläne und - ziele daraus abzuleiten.

Anfang Mai war ich in Hannover (Diakovere Annastift) und habe eine Fortbildung zu LRS & Dyskalkulie besucht. Diese war sehr informativ, da ich zuvor noch keine Berührungspunkte mit einer Dyskalkulie / -therapie (Mathematikschwäche) hatte und nun weiß, dass ich auch die Ansprechpartnerin bei Mathematikproblemen bin. :)

Mitte Mai habe ich mir noch ein Onlineseminar über die Memole Akademie angeschaut, hierbei wurde viel Input gegeben, inwiefern die Sprachtherapie mit Musik noch interessanter für die Kinder gemacht werden kann. Dies wird in den nächsten Wochen getestet.

 

Wir freuen uns auf interessante Therapieeinheiten mit vielem neuen Input und hoffen auf viel Freude bei der Arbeit!


Mai 2019 - freie Termine

 

Wir haben wieder Termine frei. Insbesondere zu den Vormittagszeiten und auch um die Mittagszeit ist es uns immer wieder möglich spontan neue Patienten einzuplanen. 

Wir freuen uns auf eure Neuanmeldungen! 

 


12-2018 - Fortbildung "TOLGS" 

 

Ich freue mich euch mitzuteilen, dass nun alle Angestellten der "Praxis für Logopädie - Saskia Gerecke" über die Fortbildung "TOLGS - Therapieansatz mit Optimiertem LautGesten-System" verfügen.

In diesem Konzept werden Lautgesten als zentrale Lernmethode eingesetzt, dieses weist besonders bei der Behandlung einer Verbalen Entwicklungsdyspraxie (VED) als auch bei anderen kindlichen Sprech- und Sprachstörungen großen Erfolg auf. (https://www.logopraxis-iw.de/tolgs/

 

 

Da wir mittlerweile sehr schnelle und große Erfolge mit diesem Therapieprogramm erzielen konnten, freut es mich umso mehr, dass nun alle Angestellten diese Fortbildung nachweisen können! 


05.11.2018 

- ALS EINZIGE PRAXIS IN DER REGION - 

- Trainerin des "LIDCOMBE - Konzeptes" - Konzept für die Behandlung eines stotternden Kindes 

 

Das Lidcombe- Programm ist eine Therapiemethode zur Behandlung frühkindlicher Redeflussstörungen. Es wurde für die Behandlung von stotternden Kindern im Vorschulalter im Laufe der letzten zwanzig Jahre in Zusammenarbeit von Forschern und Therapeutinnen des Australian Stuttering Research Centers (ASRC), University of Sydney und einer öffentlichen, aufs Stottern spezialisierte Klinik in Sydney entwickelt. 

(Quelle: https://www.lidcombe.de)

 

 

Seit dem 04.11.2018 bin ich, Saskia Gerecke, zertifizierte Trainerin des Lidcombe Konzeptes. 

 

Lidcombe ist ein Konzept, in dem Eltern gezeigt wird, wie sie die flüssigen Anteile ihres stotternden Kindes durch verbales Lob hervorheben um die Redeflussstörung so gering wie möglich zu halten. 

 


Mai 2018 - Die Heilmittelbranche rückt endlich in den Vordergrund!!

 

#ohnemeinentherapeuten

#ohnemeinenlogopäden 

#ohnemeinelogopädin

 

In den letzten Wochen hat sich etwas getan!! Durch den neuen Gesundheitsminister Herr Spahn, sind wir nun der Hoffnung endlich mal wahrgenommen und unterstützt zu werden!

Dies haben wir vor allem Herrn Heiko Schneider (Physiotherapeut) zu verdanken, der im Mai 2018, mit vielen anderen, mit einer Fahrradtour von Frankfurt am Main nach Berlin auf sich aufmerksam machte. Er und viele andere hunderte Heilmittelerbringer haben Brandbriefe geschrieben um auf die schlechten Bedingungen in unserer Branche aufmerksam zu machen. 

 

Lange Wartelisten und unbesetzte Arbeitsstellen sind immer häufiger das Problem. Des Weiteren sind die Hausbesuche vor allem in ländlicheren Gegenden nur schwer umzusetzen. Grund dafür sind die schlechten Vergütungen der Krankenkassen und die Schuldgelder für die Ausbildung in der Heilmittelbranche.

 

Es muss dringend etwas passieren! Wir Therapeuten sind am Limit!!! 

http://therapeuten-am-limit.de/


01.05.2018 - Kooperation mit dem AMEOS Klinikum Haldensleben

 

Wir freuen uns sehr, seit dem 01.05.2018, in der "Kinder- und Jugendpsychiatrie" sowie der "Geriatrie" im AMEOS - Klinikum in Haldensleben, Patienten logopädisch zu betreuen.


24.04.2018

- ALS EINZIGE PRAXIS IN DER REGION - 

 - Zertifizierung zur "Trainerin des Marburger Konzentrationstrainings"

 

Als einzige Praxis in der Region, bieten wir, Frau Sophie Kötteritzsch und ich, Saskia Gerecke, das "Marburger Konzentrationstraining" als zertifizierte Trainer an.

 

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) richtet sich an Vorschul- und Grundschulkinder, sowie Jugendliche, welche Schwierigkeiten in der Konzentration und Aufmerksamkeit zeigen. Oft zeigen sich diese, z.B. in Form von ADHS oder  ADS. In dem MKT sollen Verhaltensweisen, durch kognitiv- verhaltenstherapeutische Prinzipien, wie Modelllernen, Entspannung, Selbtsinstruktion u.a. modifiziert  werden.


05.04.2018 - "HUPE" war ein voller Erfolg für uns

 

Wir bedanken uns für soviel Interesse und positives Feedback zur HUPE in Haldensleben.


05.04.2018 - "HUPE"

 

Wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass wir bei der diesjährigen HUPE am 5. und 6. Mai auf dem Marktplatz in Haldensleben teilnehmen dürfen. Wir haben einige Dinge für euch vorbereitet und freuen uns auf bekannte und neue Gesichter!


24.03.2018 - "TOLGS -Therapieansatz mit Optimiertem LautGestenSystem"

 

Am 24.3.2018 haben Sophie Kötteritzsch und ich, Saskia Gerecke die Fortbildung zu "TOLGS" erfolgreich durchgeführt und können nun mit diesem Therapieprogramm, z.B. Kindern mit Problemen in der Aussprache, Grammatik, Wortschatz oder beim Lesen und Schreiben lernen unterstützen.


10.03.2018 - "Stimm- und Sprechtraining"

 

Am 10.3.2018 hat Anne Pätzold ihre Weiterbildung erfolgreich absolviert und trägt jetzt den Titel "zertifizierte Stimm- und Sprechtrainerin".

Dies wird sie nun auch neben ihrer Tätigkeit als angestellte Logopädin ausführen.

 


05.03.2018 - Neues Therapiekonzept - K.-Taping ®

 

Wir freuen uns, euch ab dem  05.03.2018 auch K-Taping® in der Logopädie anbieten zu können.

Am ersten März Wochenende 2018 haben Sophie Kötteritzsch und ich, Saskia Gerecke diese Fortbildung besucht und anschließend die Zertifizierung von der K-Taping ® Academy erhalten.

 

Nun sind wir berechtigt, unsere Patienten zu tapen. Zum Beispiel Facialisparesen, Muskeln zur Förderung des Schluckaktes, Nacken- und Schultermuskulaturen, Narben, aber auch alle anderen Muskeln und/ oder Nerven dürfen wir tapen.


Freude am Sprechen!